Unser Stamm

Das Wappen des VCP Dettingen.
Der VCP Dettingen hat zur Zeit vier aktive Sippen, die sich einmal in der Woche zur Sippenstunde treffen, um dort miteinander Spiele zu spielen, Erfahrungen auszutauschen und etwas über die Pfadfinder zu lernen. Unser Stamm hat seit 1953 den Eingennamen "Ritter vom Ordenskreuz" und wurde 1951 von Gotthilf Kurz gegründet.

 

Unsere Sippen

Desweiteren sind die Mitarbeiter des VCP Dettingen im Stammesrat organisiert. Hier werden Entscheidungen getroffen und kommende Aktionen geplant. Seit 2014 gehört die Sippe Adler zum Stammesrat. Auch die Sipplinge der Sippe Fuchs sind seit 2016 regelmäßig im Stammesrat aktiv. Ab November 2018 werden auch die Sipplinge der Sippe Tiger in den Stammesrat und in die orangisatorische Arbeit mitintigriert.

Die Gründung

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurde die zerstörte Gemeinde in Dettingen wieder aufgebaut. Eine Jugendarbeit im Ort gab es zur damaligen Zeit nicht, worauf der damalige Gauführer des Gau Tecks Gotthilf Kurz im März 1951 in Dettingen die Initiative ergriff und die Christlichen Pfadfinder für Jugendliche ab 14 Jahren gründete. Die ersten Sippenabende fanden bei Gotthilf Kurz und seiner Frau Maria zuhause statt. Auf dem Pfingstlager vom 12. bis zum 15. Mai 1951 in Wiesensteig werden die Dettinger Pfadfinder als Siedlung “Ullrich von Hutten” durch den Gauführer Gotthilf Kurz bestätigt. Siedlungsführer der Dettinger Pfadfinder wurde Karl Birkenmaier und die Siedlung gehört dem CPD/CP (Christliche Pfadfinder Deutschland) an.

Am 17. Juni 1953 wurden wir -die Siedlung "Ullrich von Hutten"- in Zwiefalten vom Landesmarkführer Gustav Schauer auf dem CP-Landesmarktreffen zum Stamm “Ritter vom Ordenskreuz” erhoben. Die damalige erste Stammesaufgabe war es, das Laienspiel “Trossbuben” vorzuführen. Stammesführer wurde Karl Birkenmaier. Weitere Stammesführer waren Manfred Klein und Hermann Brenz bis 1961. Auf dem CP-Landessmarktreffen waren bereits 14 CP'ler aus Dettingen dabei.

 

Mehr zur Geschichte unseres Stammes und zur Pfadfinderarbeit in Dettingen unter Teck folgt bald...